Startseite
Produkte Service Kontakt Rechtliches
Lösungen Aktuelles Über uns

Call-By-Call-Informationen


   vorheriger Abschnitt  nächster Abschnitt  Startseite  Seitenende

Call-By-Call - kurz erklärt

Frage

Antwort

Was heisst Call-By-Call und wie funktioniert es? Bei Call-By-Call wählt man vor jedem Gespräch die Telefongesellschaft aus, die man für das folgende Gespräch verwenden will. Dazu wählt man eine zumeist fünf-, in seltenen Fällen auch sechsstellige Anbieterkennzahl vor der eigentlichen Vorwahl und Rufnummer. Möchte man also mit Arcor ein Telefonat nach München führen, so lautet die Ziffernkette z. B.: 01070 089 1234567
Muss ich mich vorher anmelden, wenn ich Call-By-Call nutzen will? Fallen zusätzliche, monatliche Kosten an? In Deutschland kann man zwei verschiedene Arten von Call-By-Call unterscheiden: Das weit verbreitete Angebot "Call-By-Call ohne Anmeldung" und ein Angebot mit Anmeldung.
Beim beliebten Call-By-Call ohne Anmeldung können Sie einfach lostelefonieren, die Abrechung erfolgt dabei über die monatliche Rechnung der Deutschen Telekom. Abgerechnet werden dabei nur die Gesprächsgebühren, monatliche Grundgebühren fallen nicht an.
Bei der Variante Call-By-Call mit Anmeldung muss man sich beim jeweiligen Anbieter registrieren lassen. In der Regel erhält man für die über diesen Anbieter geführten Telefonate eine eigene Rechnung, in seltenen Fällen werden Grundgebühren berechnet oder ein Mindestumsatz verlangt.
Ab wann kann ich Call-By-Call auch für Ortsgespräche nutzen? Was sind Ortsgespräche? Seit dem 25. April 2003 können auch Ortsgespräche im Call-by-Call-Verfahren abgewickelt werden. Als Ortsgespräche zählen in diesem Sinne alle Gespräche zu Zielen im gleichen Vorwahlbereich. Daneben gibt es noch sog. Nahgespräche, dies sind Gespräche zu benachbarten Ortsnetzen, die max. 20 Kilometer entfernt sind. Diese werden beispielsweise von der T-Com zum Ortstarif abgerechnet. Call-by-Call-Anbieter bieten diese erweiterte Cityzone nicht an. Bei ihnen gilt nur das eigene Ortsnetz als Citybereich.
Wie funktioniert Call-By-Call für Ortsgespräche? Genauso wie bei Ferngesprächen muss man eine zumeist fünf-, in seltenen Fällen sechsstellige Vorwahl vor der eigentlich Rufnummer vorwählen. Diese "Vor-Vorwahl" beginnt immer mit den Ziffern 010. Genauso wie bei den bisherigen Ortsgesprächen im Netz der T-Com muss man auch beim Call-By-Call im Ortsnetz die Ortsnetzvorwahl nicht mitwählen.
Beispiel: Frau Muster will von ihrem Berliner Telekomanschluss eine Freundin in einem anderen Stadtteil Berlins anrufen und das Gespräch über den Anbieter 3U führen. Sie wählt dazu: 01078 1234567. Die Ortsnetzkennzahl 030 kann weggelassen werden.
Wie werden die (Orts)-Gespräche, die ich über einen Call-by-Call-Anbieter, wie z.B. 01051 Telecom führe, abgerechnet? Ebenso wie Fern- und Auslandsgespräche im Call-by-Call-Verfahren werden die anfallenden Gesprächsgebühren über die Rechnung der Deutschen Telekom eingezogen. Dort werden die Telefonate über Call-by-Call-Anbieter als eigener Posten getrennt von den Gebühren der Telekom aufgeführt. Wenn man der Deutschen Telekom eine Einzugsermächtigung erteilt hat, werden die fälligen Beträge automatisch mit abgebucht.
Wie erfahre ich, was ein Gespräch kostet? Welche Kosten sind zu erwarten? Einige Anbieter, wie z. B. 01051 Telecom oder 01058 Telecom, informieren vor jedem Gespräch mit einer kostenlosen Tarifansage über den Preis pro Minute.

Textquelle: www.teltarif.de


   vorheriger Abschnitt  nächster Abschnitt  Seitenanfang  Seitenende

Info zu Telefon-Tarifen aus dem Festnetz

Die Tarife für das Festnetz gelten für den verbreiteten analogen Standard-Anschluss "T-Net-Standard". Der jeweils günstigste Anbieter dürfte auch bei anderen Anschlussvarianten im Wesentlichen gleich sein, allerdings bieten nicht alle Anbieter in jedem Bundesland an.

In allen Fällen wird der Minutentarif beim Verbindungsaufbau angesagt, die Tabellen enthalten i.d.R. rechnerische Werte für ein dreiminütiges Gespräch und berücksichtigen so auch mögliche Taktverluste mit. Zeitlich befristete Aktions- bzw. Promo-Tarife werden absichtlich nicht mit aufgeführt.

Alle Angaben sind selbstverständlich ohne Gewähr.

Notizen:

 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 



   vorheriger Abschnitt Seitenanfang  Startseite 
Copyright (c) 2002 - 2019   RED-Robatum GmbH & Co. KG Stand: 25.03.2019